NEWSFRREDOM MEDIAFREEDOM
MUSICFREEDOM PHOTOFREEDOM NEWSFREEDOM VIDEOFREEDOM
MEDIA FREE MAGAZINE
MAGAZINE UP2DATE
MAGAZINE BESTOF
LOG-IN
  HOME
Registrieren
MEDIENSUCHE
Medienbestand:
Medienbereich:
Suche nach:
Exakte Suche?:
 
Datum von:
Datum bis:
 
Zum Verkauf?:
Für Private:
Für Presse:
Für Rundfunk:
MEDIENBEREICHE
MEDIAFREEDOM

MUSICFREEDOM
PHOTOFREEDOM
NEWSFREEDOM
    Newsdatenbank
    Neueste News
    Monats Charts
    View Charts
    Voting Charts

VIDEOFREEDOM
 
SM Wahrnehmung
HOME: Newsvision | Email an User

User Stories (118)
  Warenkorb (leer)

MEDIAFREEDOM NEWSFREEDOM Newsdatenbank Unterhaltung Satire


SM Wahrnehmung



Unterhaltung Satire Newsvision Allgemein
Letzte Story in der Hauptkategorie Nächste Story in der Hauptkategorie Letzte Story in der Unterkategorie Nächste Story in der Unterkategorie Letzte Story dieses Users Nächste Story dieses Users Letzte Story Nächste Story
Ich esse, also bin ich.

Na ja, Anerkennung braucht man ja auch. Dazu müsste man erst wahrgenommen werden. Wahrnehmungserfolge alles Marketing? Ja sehr oft, wenn man das nötige Kapital für gezieltes Marketing hat. Die Vielfalt der Produkte ist ja groß aber die Firmen die dahinter stehen meist wenige die alles im Griff haben.




Also wie dann? Eine Möglichkeit Gratisdienste im Internet. Also versucht man es z.B. auf der Süßhügerl Plattform wo man ins SM voll einsteigen kann. „Freunde“ hat man ja genug und es werden sicherlich auch immer mehr….

Jeder präsentiert hier seine Werke aber viele sind dann enttäuscht wenn es mit der Wahrnehmung jener nicht so ganz funktioniert. Außer das Profilbild hat die Idealmaße, man präsentiert ein Skandallustiges Video oder die "Abhängighörigen" sind in der Pflicht. Somit sind viele "Likes" nicht unbedingt ein Kriterium für gute Qualität. Aber natürlich ist das relativ. Klar gibt es Applaus wenn etwas so außergewöhnlich ist dass es dann angeklickt wird. Da ist ein Sittichflügerl wohl nicht so interessant….

Wie funktionierten soziale Kontakte bis dato? Z.B. Freunde auf einer Party -> man serviert selbstkreierte Cocktails. Man kostet zumindest und gibt dann, wenn man ein echter Freund ist, konstruktives Feedback.

Im SM werden die Cocktails nicht einmal mittels Link näher begutachtet. Na klar; werden sie ja unfairer Weise nicht optimal dargestellt (z.B. Bilder beschnitten). So muss man unter dubiosen Geschäftsbedingungen seine Werke ins SM Portal uploaden. Ist diese Methode gescheiter? Aber es erwartet „jeder“ dass Megastars aus allen unterschiedlichsten Genres in bester Quali geboten werden. Tja, nun stellt sich doch tatsächlich heraus das einige Freunde diese Qualitäten nicht auf der Party zu bieten haben, ui. Aber vielleicht Talent? Das wahrzunehmen würde aber Zeit in Anspruch nehmen um nicht in ja/nein Mentalität zu verfallen. Ja; nicht alle SM Freunde sind halt noch nicht sooo weit in ihrer Entwicklung. Bei näherer Betrachtung aber könnte man feststellen dass für ihr verwendetes Budget (Kamera Typ, Studio Ausstattung) die Ergebnisse eigentlich doch toll sind. Viele Künstler könnten froh sein wenn eine Mentalität unter Freunden gelebt werden würde wo man diesen Aspekt mit einbezieht. Eigentlich oft ihre einzige Chance auf Anerkennung. Draußen ist die Einschätzung sowieso gnadenlos, aber unter Freunden? Dann hätten sie jene Anerkennung die adäquat ist und vielleicht den Mut eventuell auch weiter zu machen oder auch nicht.

Viele fahren über die Arbeiten anderer viel zu ignorant drüber und checken nicht dass es ihnen bald genau so geht. Der Ignorant wird zum ignorierten. Jede Firma kann bald wieder im Out stehen. Und noch ein Aspekt - kann man sich eine freundschaftliche Zuneigung in Form einer anerkennenden Wahrnehmung zeitlich überhaupt noch leisten angesichts 100er „Freunde“. Sollte so sein. aber leider bleibt den üblichen „Steamspeakern“ nichts anderes über als bei der nächsten Party beim Schnittchen bampfen wieder Versprechungen zu machen die niemals im „SOZIALEN MEDIUM“ gehalten werden.

Genau jene wundern sich aber dann auch immer wieder wenn man ihnen echt „SM“ mäßig begegnet, und das bleibt auch so. Was war früher da, das Werk oder der dampfplaudernde Ignorant? Man kann sich zumindest an jedes dieser motivierenden Gespräche erinnern. Und so geht es vielen anderen auch. Also Vorsicht ihr "Steamspeaker"! Manche meinen oft trotzig wenn sie ihren Versprechungen nicht nachkommen das sei ihre Art von Freiheit - no way! In diesem Sinne - Es kann ja nicht alles perfekt sein aber mehr Mühe in der Wahrnehmung unter Freunden sollte doch drinnen sein! Im kleinen Kreis oder weltpolitisch, ist doch alles dasselbe!!! Trost - Social Media Portale sind Durchlauferhitzer und keine Wärmespeicher.

Sollte das SM Verhalten schon der der Spiegel der heutigen Gesellschaft oder sogar Freundschaftspflege sein, wir werden sehen? Jetzt wissen wir auf jeden Fall schon ganz genau wie unterschiedlich wir sind. Vielfarbigkeit macht also einsam? Keine gute Zukunftsaussichten, aber....

Dazu passend das Burning Vision Video „Don’t give up good feelings“.

Produktionskosten 1000 SCHILLING Gesamtbudget der 10 Videos des gesamten Albums 10000 SCHILLING – also ca 700 Euro.


Verfasst am:
15.09.2014

Copyright:
NV

Nur für Presse?:
NEIN



Bewertungen: 1 | Gesamtpunkte: 10 | Punkte-Durchschnitt: 10,00

Dieser Bericht wurde bereits Views 932 mal aufgerufen.


Bitte zuerst einloggen...

Noch kein mediafreedom User?

Hier gratis Registrierung!

27.09.2014
Von: Birdland
Bewertung: 10 Punkte

Story der Redaktion melden!