NEWSFRREDOM MEDIAFREEDOM
MUSICFREEDOM PHOTOFREEDOM NEWSFREEDOM VIDEOFREEDOM
MEDIA FREE MAGAZINE
MAGAZINE UP2DATE
MAGAZINE BESTOF
LOG-IN
  HOME
Registrieren
MEDIENSUCHE
Medienbestand:
Medienbereich:
Suche nach:
Exakte Suche?:
 
Datum von:
Datum bis:
 
Zum Verkauf?:
Für Private:
Für Presse:
Für Rundfunk:
MEDIENBEREICHE
MEDIAFREEDOM

MUSICFREEDOM
PHOTOFREEDOM
NEWSFREEDOM
    Newsdatenbank
    Neueste News
    Monats Charts
    View Charts
    Voting Charts

VIDEOFREEDOM
 
BURNING VISION - Die Visionen einer österreichischen Metal-Band-8.Teil
HOME: Burning_Vision | Email an User

User Fotos (183) , Fotoalben (2) | User Stories (8) | User Videos (125) | User Musicfiles (13)
  Warenkorb (leer)

MEDIAFREEDOM NEWSFREEDOM Newsdatenbank Biografien Musikgruppen


BURNING VISION - Die Visionen einer österreichischen Metal-Band-8.Teil



Biografien Musikgruppen Burning_Vision Allgemein
Letzte Story in der Hauptkategorie Nächste Story in der Hauptkategorie Letzte Story in der Unterkategorie Nächste Story in der Unterkategorie Letzte Story dieses Users Nächste Story dieses Users Letzte Story Nächste Story
Im Januar 1987 wurde B.V. eine Gesellschaft nach bürgerlichem Recht. In Zusammenarbeit mit unserem Produzenten von Metal Enterprises (Bellaphon) Ingo Nowotny und Co-Producer K. Ninaus stellten wir die Songs für unser neues Album 'Positive Forces' zusammen.

Mit dem Vertrag hatten wir auch Optionen in die U.S.A. – also „Rock me Miss Liberty“! Dieser Song landete aber erst auf dem nächsten Album. Das Video zeigt einen Konzertmitschnitt (leider sehr schlechte Quali) aus dem legendären Veranstaltungsort FRITZ (später das Rockhaus – Vienna)



Für unser neues Album hatten wir den Auftrag Bandfotos zu machen welche uns in einem Piratenlook zeigen sollten. Nun, leichter gesagt als getan. Wir gingen also zu einem renommierten Kostümverleih in Wien und……aber seht selbst was daraus geworden ist ;-)! Wir waren aber mit dem Monarchielook unserer Zeit weit voraus. So schickten wir das Ergebnis, mit dem Einschätzung das man diese ja nicht verwenden könne, nach Frankfurt. Was dann geschah – mehr dazu später.

Da uns ja Ende 1986 unser langjähriger Bandkollege Pete Monroe (Peter Patek) verließ musste ein neuer Gitarrist her. Mit Chris Master (Christian Senft), Ex-Gitarrist der Daltons mit Sänger Christian Wolf, fanden wir einen ganz tollen Ersatz!!!



Somit hatten wir nun folgendes Line Up:

Charly F. Lovehurts (Charly Swoboda) - Guitar, Alexander van Schaaf - Drums, Chris Master (Christian Senft) - Guitar, Pete de Oliviera (Peter Swoboda) - Vocals und Buddy S. (Bernd Bimashofer) am Bass









Video - 87 Intro (wurde nur kurz verwendet) + Rock me Miss Liberty (Demo Version)

Der nächste Song „I don't wanna live without you (Demo Version)“ war eine Anlehnung an die Thematik des Holywood Streifens „Die Maske“ mit Cher in der Hauptrolle.



Wir möchten diesen Song dem leider schon viel zu früh verstorbenen Chris widmen - R.I.P.!!! Er war ein ganz toller Mensch, Musiker und Bandmitglied!





Video - I don't wanna live without you (Demo Version)

Unser Produzent war damals schon davon angetan wie wir Songs coverten. So „mussten“ wie den Song „Charline“ der deutschen Krautrockformation „Wallenstein“ in eine BV Version umwandeln. Das Video ist mit der Demo Version unterlegt. Charline landete aber später auf dem Album.









Video - Charline (Demo Version)

Ein Cover Song reichte natürlich nicht. So durften wir den Song „Easy Thing“ des Kiss Drummers Peter Criss bearbeiten. Hier entschlossen wir uns aber so weit wie möglich am Original zu bleiben. Der Song landete dann auch auf dem Album.







Chris Master mit Maskottchen Schuschu



Förderer Karl und Gertrude Swoboda und Hundefreund Alex

Das Video ist mit vielen Love Pix bestückt wie z.B. Buddy Hochzeit etc…





Charly mit Gabriele P.

Video - Easy thing (Demo Version)

Ende Februar war es soweit: Sieben Aufnahmetage im MTV-Studio in Frankfurt.

Die Produktion stand allerdings unter einem schlechten Stern: technische, gesundheitliche und persönliche Schwierigkeiten nagten an unseren Nerven.





Alex und Tontechniker Lotzi mit Co-Produzent Kurt Ninaus

Schon auf der Fahrt ins Studio holten wir uns fast ein Rauchgasvergiftung da von unserem Bandbus die Batterie aufkochte (War unter dem Fahrersitz). Nachdem Alex und Buddy die Basictracks gemeinsam stressig auf das Aufnahmeband knallten (wir hatten ja auch knappe 7 Teiltage für die ganze Produktion) durfte ich mit den Gitarrenparts beginnen. Lotzi unser Tontechniker empfand die Gitarrenarmada von Charly, also meine, als unbrauchbar. Nau i woa fertig – ein Studiotag für’n Oasch! Ingo drängte auf die Zeit da er einen Tisch in einer Pizzeria bestellt hatte und anschließend „Transvestiten budern“ wollte, sehr lustig! Na ja, schließlich landeten wir in einer Frankfurter Kultdisco und später….!



Pete's Crash, Ingo Nowotny (Producer)





Gott sei Dank konnte mir Kurt Ninaus am nächsten Tag mit seiner Kramer Carrera aushelfen (schaffte ich mir später auch an). Nach dieser durchzechten Nacht spielte ich alle Gitarren-Basictracks in einem Tag ein und wir vergnügten uns an der Anwesenheit der „Bösen Onkelz“ welche zur Zeit auch hier ihr ersten Album aufnahmen! Kurt Ninaus mörderte an einem weiteren Tag einige Solis über die Basictracks als dann Pete de Oliviera ins Studio dazu stieß.

Unser Quartier hatten wir im Taunus Wald und deshalb war die Anfahrt bei starkem Schneetreiben eine Herausforderung. Pete meisterte diese nicht und wir landeten in der Botanik. Nach 2 gel(s)ungenen Tagen waren wir FERTIG. Aber nein, kaum in Wien angekommen schellte schon wieder das Telefon. Ingo „Charly, geht’s dir gut“? Ähm, ja? „Das wird sich gleich ändern, du musst noch mal hoch kommen wir haben einen Klicktrack auf der Akustik Spur von Easy Thing. Von wegen „Easy thing“. Also wieder 1800 km wegen eines ein minütigen Intros, unfassbar.





Mit den launigen Onkelz im Studio



Michael Schmitt am Saxophon

Aus diesen Erfahrungen erwuchs der Song „Adventures in Germany“ der diese Abenteuer beschreibt! Song landete natürlich nicht auf dem Album!

Video - Adventures in Germany (Demo Version)

Im Herbst 1987 erschien Europa weit unsere neue Platte aber wir trauten unseren Augen nicht! Die Monarchie Metal Fotos waren auf der Rückseite des Covers! Mit dem Gitarristen Chris Master, der nach einigen Livegigs aus gesundheitlichen Gründen aufgeben musste, und dadurch keinen Ton auf der Platte spielte! Noch dazu zwei nicht unerhebliche Schreibfehler „Positiv Forces“ und „Naiting and fighting“.



Aber egal damit mussten wir jetzt wohl leben. So machten wir uns daran für jeden Song ein Video in neuem Outfit in der Szene Wien zu drehen.



Video - Positive Forces Intro 1987

Das Intro fungierte nur als Konzertintro und ist nicht auf der Platte!

Der Opener „Positive Forces“







Video - Positive Forces

„No romantic for hire“







Video - No romantic for hire

„Easy thing“







Video - Easy thing

„Make your life to a party“







Video - Make your life to a party

„Overload“









Video - Overload

„Be yourself "

Video - Be yourself





Video - Be yourself (Patriot Version)

„Charline“





Video - Charline

„Waiting and fighting“ und wieder schlug ein Schreibfehler zu...





Video - Waiting and fighting

„Don’t give up good feelings“





Video - Don't give up good feelings

„Play the game of life“





Im Video mimte Eva Bimashofer (Buddys Frau) das Saxsolo – Michael Schmitt spielte dies aber im Studio ein!



Video - Play the game of life

„Lightning and thunder (thanks list)" übrigens ein Track vom "Ready to fire" Album – damit bedankten wir uns bei allen Mitwirkenden an der gesamten Produktion!



Video - Lightning and thunder (Thanks List)

Wir hatten eine sehr gelungene LP-Präsentation in der Wiener In-Disco "Leonardo“. RCF-Promotion mit Roman Fuhrich sorgten für den professionellen Rahmen. Es war, neben vielen Promis der Musikszene, sogar fast die gesamte Mannschaft von Austria Wien anwesend, prost!







Das RCF-Model Susanne mimte das Saxsolo





Roman Fuhrich moderierte

Video - Record Presentation "Positive Forces"

Auch das Presseecho war gut, nur in Deutschland gab es Probleme. Ingo Nowotny hatte sich in der Szene einen schlechten Ruf zugezogen (der Satan aus Usingen), und wir wurden von diesem Sog mitgerissen.

Trotz dem Gegenwind bekamen wir vom "Metal Hammer" die Note 3. Wir hatten mit unserem Album aber viel Airplay, von Paris bis München; Österreich war leider wieder eine Ausnahme. Auch Bellaphon-Austria unterstützte uns nicht, handelte es sich doch um eine 'Import"-Platte. So mußten wir die Promotion in Österreich wieder selbst übernehmen (lediglich die V.Ö.M. half uns).



Mit Bettina Baumgartner (später Brix) am Oktoberfest



Als "Promi" in einer Misswahl Jury











Chris Bauer (Sextiger) und Peter W. Roberts



Charly der "Snake DJ"



Gabriele Pollak unsere Stylistin



Pete im Metal Hammer Soundcheck



Roman "Rocker" Fuhrich



Eva, Susanne und Gabi



Unsere Videocrew mit Special Effects Guru Tval, Charly im Videoschnittstudio



So spielten wir noch Ende 1987 mit Drahdiwaberl ein „Christmas Massaker“ im legendären FRITZ (bald darauf Rockhaus – Vienna) einen umjubelten Gig mit Peter W.Roberts, wieder mal als Aushilfe, an der Gitarre.



Video - Positive Forces (Photovision 1987)

Erst 1988 fanden wir einen ge(ai)gneten Gitarristen für die Stammformation, nämlich Herbert Aigner.

Bald geht’s weiter mit dem 9. Teil der BV History….

Hinweis: Die Titel-Videografiken wurden 1986 mit einem Grafik Heimcomputer erstellt ;-)!

Basis Skript - Charly Swoboda unter Mitwirkung von Muff Sopper!

Hier der Link zum siebten Teil der Biografie:

BURNING VISION - Die Visionen einer österreichischen Metal-Band-7.Teil

Hier der Link zum sechsten Teil der Biografie:

BURNING VISION - Die Visionen einer österreichischen Metal-Band-6.Teil

Hier der Link zum fünften Teil der Biografie:

BURNING VISION - Die Visionen einer österreichischen Metal-Band-5.Teil

Hier der Link zum vierten Teil der Biografie:

BURNING VISION - Die Visionen einer österreichischen Metal-Band-4.Teil

Hier der Link zum dritten Teil der Biografie:

BURNING VISION - Die Visionen einer österreichischen Metal-Band-3.Teil

Hier der Link zum zweiten Teil der Biografie:

BURNING VISION - Die Visionen einer österreichischen Metal-Band-2.Teil

Hier der Link zum erstenTeil der Biografie:

BURNING VISION - Die Visionen einer österreichischen Metal-Band-1.Teil




Anlass:
With „Positive Forces“ – Das Album (Vers. 1.00)

Ort:
Austria / Germany

Verfasst am:
06.10.2017

Copyright:
BV

Nur für Presse?:
JA



Bewertungen: 1 | Gesamtpunkte: 10 | Punkte-Durchschnitt: 10,00

Dieser Bericht wurde bereits Views 372 mal aufgerufen.
(Platz 34 der Voting Charts)


Bitte zuerst einloggen...

Noch kein mediafreedom User?

Hier gratis Registrierung!

09.10.2017
Von: Birdland
Bewertung: 10 Punkte

Story der Redaktion melden!